Prof. Dr. Thomas Höppner

Prof. Dr. Thomas Höppner

  • Berlin, Brussels, Düsseldorf, London

KURZPROFIL

Prof. Dr. Thomas Höppner ist Partner von Hausfeld mit Schwerpunkt im europäischen und deutschen Kartellrecht und Immaterialgüterrecht. Seine Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum des Marktordnungsrechts, einschließlich der sektor-spezifischen Regulierung etwa in den Bereichen Medien, Telekommunikation, Rundfunk und Energie.

Er hat erfolgreich Kartellbeschwerden vor der Europäischen Kommission geführt und berät zu kartellrechtlichen Ansprüchen vor deutschen Gerichten, insbesondere im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Markmacht und Schadensersatzansprüchen. Besondere Erfahrung hat Thomas Höppner in Technologie-, Medien- und Netzwerkmärkten, wo er Mandanten regelmäßig in komplexen Verfahren an der Schnittstelle von Kartellrecht, Regulierung, Geistigem Eigentum und Datenschutz berät. Zu seinen jüngsten Fällen gehören die Vertretung mehrerer Beschwerdeführer in Big Data Missbrauchsverfahren gegen Google und Amazon, die Durchsetzung kartellrechtlicher Ansprüche auf Urheberlizenzen, ein nationales Preiskartell sowie die Beratung zu regulatorischen Reformen im Bereich digitaler Märkte, des Postsektors und der Presse.

Thomas Höppner ist auch als Mediator für Streitigkeiten mit Online-Vermittlungsdiensten unter der Plattform-zu-Business Verordung (P2B-Verordung) Nr. 2019/1150 tätig.

Im September 2020 veröffentlichte Thomas ein neues Buch zu Google’s (Non-) Compliance with the EU Shopping Decision, das hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Thomas Höppner hat in Berlin, Glasgow und Dundee studiert. Er hat zum Kartellrecht promoviert und einen LL.M. im Netzregulierungsrecht. Thomas ist Professor für Wirtschaftsrecht und Gewerblichen Rechtsschutz an der Technischen Hochschule Wildau und Gastprofessor für Telekommunikationsrecht an der University of Strathclyde, Glasgow.

Er hat über siebzig Aufsätze und vier Bücher veröffentlicht, hält regelmäßig Vorträge zu aktuellen Themen des Marktordnungsrechts und wurde als Sachverständiger u.a. vom Europäischen Parlament, dem Bundestag und der Monopolkommission berufen. 

Das Branchenverzeichnis Legal 500 empfiehlt ihn als „herausragend“, insbesondere „im Bereich der digitalen Wirtschaft“; das Verzeichnis JUVE verwies auf ihn als "einfach ein Spitzenanwalt".

Vor seinem Eintritt bei Hausfeld arbeitete Thomas Höppner mehrere Jahre in den Kartellrechts- und TMT-Abteilungen von Hogan Lovells und Olswang (jetzt CMS) in Berlin und London.

- Als Professor nicht als Rechtsanwalt zugelassen

- Vertretungsrecht als Professor u.a. vor Gericht der Europäischen Union, Verwaltungsgerichten und Bundesverfassungsgericht

WAS ANDERE SAGEN