Verfahren gegen Google wegen des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung

Google sieht sich vermehrt Verfahren wegen Marktmachtmissbrauch vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) und vor der Europäischen Kommission ausgesetzt.

Dem Konzern wird unter anderem vorgeworfen, seine weitgefächerten Produktangebote in der meistgenutzten Google-Suchmaschine bevorzugt zu behandeln und dadurch Wettbewerber zu verdrängen.

Hausfeld vertritt mehrere Beschwerdeführer und Nebenintervenienten in den Wettbewerbsverfahren „Google Android“ und „Google Search (Shopping)“. Die Kanzlei ist außerdem in Schadensersatzverfahren für durch Googles Marktmachtmissbrauch geschädigten Unternehmen tätig.

SIND SIE BETROFFEN?

Wenn Sie glauben, dass Ihr Unternehmen betroffen sein könnte und Sie mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie bitte einen der oben genannten Anwälte oder füllen Sie dieses Formular aus.

Bitte geben Sie keine vertraulichen Informationen an, wenn Sie die entsprechenden Anwälte kontaktieren oder dieses Formular absenden. Ein Anwalt-Mandanten-Verhältnis kommt erst mit der Unterzeichnung eines Mandatsvertrages zustande.

Datenschutzerklärung