Skip to main content

Melinda R. Coolidge

Melinda Coolidge wurde von der Kanzlei damit beauftragt, potenzielle kartellrechtliche Fälle zu bewerten und Handlungsempfehlungen zu erteilen. Sie unterstützt eine Vielzahl von Mandanten bei der effizienten Analyse ihrer Situation. Ihre Stärke liegt darin, kreative Lösungen für Mandanten zu entwickeln und komplexe Rechtsstreitigkeiten zu managen.

Als Partnerin im Büro in Washington D.C. konzentriert sich Melinda Coolidge auf komplexe Kartellverfahren. Sie ist in leitender Funktion bei der Vertretung verschiedener Automobilhersteller und anderer OEMs tätig und arbeitet daran, Schadensersatz aufgrund des weltweiten Autoteile-Kartells geltend zu machen. Das Kartell hat in den Vereinigten Staaten zu mehr als 80 Schuldeingeständnissen sowie Bußgeldern und Entscheidungen von Regulierungsbehörden in der ganzen Welt geführt. Im Kartellverfahren gegen Celegne vertritt sie eine Gruppe von Endabnehmern von Thalomid und Revlimid sowie eine Gruppe von Direktkäufern von Zymar und Zymaxid in Kartellverfahren gegen Allergan, Kyorin und Senju. In einer weiteren kartellrechtlichen Sammelklage vertritt sie eine Gruppe von Geflügelzüchtern, die gegen eine landesweite Absprache unter vertikal integrierten Geflügelfirmen vorgehen, um die Vergütung für Zuchtleistungen unterhalb des Wettbewerbsniveaus zu drücken und zu halten. Darüber hinaus vertritt sie Spediteure und andere Direktkäufer von Luftfrachtdiensten gegen ein weltweites Preiskartell im Kartellverfahren Air Cargo Antitrust Litigation, in dem ihre Mandanten und die Sammelkläger mehr als 1 Milliarde Dollar an Vergleichszahlungen erhalten haben. Im Jahr 2013 war Melinda Coolidge Mitglied des Prozessteams für die Klägergruppe im Rahmen des Vitamin C-Kartellverfahrens, das ein dreifaches Juryurteil von 162 Millionen US-Dollar gegen die Beklagte, ein chinesischer Vitamin C-Hersteller, zur Folge hatte. Als wichtigste Autorin von Zusammenfassungen über Haftungsfragen in dem Haftungsverfahren Prempro Products, hat sie Dutzende von Frauen in einer Sammelklage gegen Pfizer und Wyeth wegen des Zusammenhangs ihrer Hormonersatztherapie zu Brustkrebs vertreten. 

Mehr Weniger

Ausbildung

Georgetown University Law Center, J.D., cum laude, 2008

Tufts University, B.A., magna cum laude, 2003

Zulassung als Rechtsanwalt

Maryland

District of Columbia

US-Bezirksgericht für den District of Columbia

Mitgliedschaften & Auszeichnungen

Legal 500 Recommended Attorney - Antitrust (2017)

Member of the American Bar Association

Super Lawyers Rising Star, Antitrust Litigation (2014-2016)

Fellow, Litigation Counsel of America (2016)

National Law Journal Antitrust Trailblazer (2016)

Global Competition Review Top 100 Women in Antitrust (2016)

Outstanding Antitrust Litigation Achievement in Private Law Practice (In re Air Cargo Antitrust Litigation), American Antitrust Institute (2016)

Legal 500 Rising Star in Antitrust - Cartel Enforcement (2015)

Law360 Rising Star in Class Actions (2015)

Aktuelles & Presse

The Class of 2014,” Global Competition Review (5. Mär. 2015)

At Some D.C. Firms, More Women than Men Make Partner,” The National Law Journal (19. Jan. 2015)

Veröffentlichungen

William P. Butterfield, Conor R. Crowley, Melinda R. Coolidge, “Diving Deeper to Catch Bigger Fish,” DESI III Conference, Juni 2009

Präsentationen & Vorträge

Podiumsreferentin, "Antitrust Issues in Private Enforcement Actions Against Agricultural Industries," AAI 11th Annual Private Antitrust Enforcement Conference (7. November 2017)

Podiumsreferentin, “Did the enforcers go bananas in Dole v. Commission? What are the boundaries of cartel conduct - and why does it matter?” GCR Live Cartels (5. April 2016)

Podiumsreferentin, "Antitrust Claims: Class Actions and Opting Out,” AAJ Annual Convention (26.-29. Juli 2014)

Zugehörig Aktuelles & Presse